Meine Schwerpunkte

Ich unterstütze Sie bei allen Problemen und Konflikten, deren Ursache möglicherweise Stress ist.
Stressbedingten „Dysfunktionen“, Leistungsminderung, Prüfungsangst und Lernblockaden gehen wir auf den Grund.
Wir beheben stressbedingte körperliche Beschwerden.

Ich helfe Ihnen, mit bestehendem Stress gut umzugehen.


Ich arbeite gesprächs- und verhaltenstherapeutisch.
Begleitende Kinesiologie setze ich auf Wunsch unterstützend ein.
Nahestehende Personen können mit einbezogen werden.


Bei der Psychotherapie bildet Gesprächs- und Verhaltenstherapie den Schwerpunkt der Beratung.

Bei der Lebensberatung und beim Coaching steht die begleitende Kinesiologie im Mittelpunkt der Arbeit:

Erkenntnisse oder Veränderungen, die sonst Tage, Wochen, Monate oder Jahre benötigen, können wir uns so mit einem relativ geringen Zeitaufwand bewußt werden lassen, wir können neue Sichtweisen oder Positionen einnehmen und uns dann relativ mühelos anders verhalten.

Hierbei befragen wir das “Wissen des Körpers” mit Hilfe des Muskelfunktionstests. Dieses “Bio-Feedback des Körpers” nutzen wir:
Der Körper selbst sagt uns, wo Störungen liegen und was er im Rahmen der “kinesiologischen Balancen” braucht, um ins Gleichgewicht zu kommen. Wenn ich als Kinesiologin die digitalen “Ja”-“Nein”-Antworten des Körpers dolmetschen darf, kann auch der Klient die Antworten direkt selbst körperlich spüren. Dann wirken sie wie ein “Katalysator”, also ein “Prozessbeschleuniger”.

Im Rahmen einer Therapie nehmen wir uns zu Beginn einer Sitzung ein Teil-Thema vor: sei es einen Stressor oder eine Blockade, ein Thema
oder ein spezielles Problem. Dann fragen wir den Körper, ob unser Teil-Thema für diese Sitzung passt und ob wir es in dem gegebenen Zeitrahmen “balancieren” können. Am Ende der Sitzung kann der Klient häufig die positive Wirkung der Balance schon spüren.

Nahestehende Personen: Nach Absprache kann im Rahmen der systemischen Familienarbeit der Klient/die Klientin eine nahestehende Person mitbringen: Diese kann bei der Vorbesprechung helfen, einen Wunsch oder ein Teil-Ziel herauszufiltern. Im Einvernehmen kann sie evtl. danach bei der kinesiologischen “Balance” unterstützend zugegen sein. Hierfür erhält sie von mir eine Aufgabe. Insgesamt kann sie 6 Aufgaben zur Unterstützung des Klienten/der Klientin erlernen.


Pychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz) biete ich an mit:

  • Gesprächstherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Kinesiologie
  • Lernberatung für Kinder und Erwachsene .
  • systemische Therapie
  • Akupressur
  • Tiefenentspannung
  • Psychoedukation (zur Aufklärung, Diagnose und Prognose bei psych. Störungen für Betroffene und Angehörige)
  • Rückfallprophylaxe
  • Training von ziel- und lösungsorientiertem Verhalten im beruflichen und privaten Kontext
    mit NLP (Neurolinguistisches Programmieren und Hypnose)

Angewandte Kinesiologie biete ich an:

  • psychologische Kinesiologie, „Three in One Concepts“ – “Drei in Eins” nach Daniel Whiteside und Gordon Stokes,
    wo ich auch Ausbilderin bin (Facilitator für “Three in One Concepts”), Ausbildung in Kirchzarten bei Freiburg,
  • pädagogische Kinesiologie – mit Gehirngymnastik (Brain Gym®), nach Paul Dennison,
  • auf der körperlichen Ebene Akupressur “Gesund durch Berühren” (Touch for Health) nach John F. Thee und Mathew Thee,
  • Entwicklungskinesiologie mit “posturalen und frühkindlichen Reflexen” zur Förderung von Motorik, Denken und kognitiven Leistungen,
    siehe mein Seminarangebot,
  • Klopf-Techniken nach Roger Callahan und Nachfolgern,
  • R.E.S.E.T zur Entstpannung des Kiefergelenkes,
  • Tier-Kinesologie für die Arbeit mit Kleintieren und Haustieren.

Hinter dieser Arbeit stehen 25 Jahre Erfahrung mit ständiger Fortbildung, Netzwerkarbeit mit KollegInnen, Eigenarbeit und Supervision ergänzend zur Praxistätigkeit.

 


Dozentin an der “Hochschule für Angewandte Pädagogik”, Berlin-Mitte

Mitglied im Berufsverband der „Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie“ (DGAK),
Level 3/3 – dem Berufsverband frü Kinesiologie

Mitglied im “Netzwerk Kinesiologie Rhein-Main”.

Ausbilderin/Dozentin für “Three in One Concepts” (psychologische Kinesiologie) nach Gordon Stokes und Daniel Whiteside.
Das Gespräch, Verhaltensmodifikationen und systemische Elemente spielen hier eine wichtige Rolle in der Beratung.

Seminarleiterin in Entwicklungskinesiologie “frühkindlichen Reflexen“.
Hiermit unterstütze ich die Entfaltung der Motorik bei Erwachsenen und Kindern zur Steigerung kognitiver Leistungen.
Mit diesen Methoden lösen wir in gemeinsamer Arbeit mit den Eltern Blockaden auf und vermindern Stress.


Mein Motto:
Wir KinesiologInnen untersuchen Kontroll- und Regelsysteme im Energie- und Gedankenfeld der Menschen.
Wir wissen durch unsere Erfahrung, wie wir Störungen beheben können.
Wir tun es ständig bei den Menschen, die zu uns in unsere Praxen kommen.
Die positive Wirkung der Behandlung können Sie häufig sofort bemerken.